Logo IAHD MLDTauchen zu einer Tiefe von mehr als 20 Metern dürfen nur Taucher, die dafür brevetiert sind mit einem Speciality für das Tieftauchen (bis 40 Metern) oder an Technische Taucher, die mit einem Gasgemisch von 3 oder mehr Gasen (bis zu 100 + Metern) tauchen. Tauchen zu einer größeren Tauchtiefe verkürzen die Grundzeit stark.

Die Tauchzeit bei Tauchgängen zwischen 20 und 40 Metern kann auf eine sichere Art und Weise durch den sogenannten Multi-Level-Tieftauchgang verlängert werden. Hierbei wird eine Technik eingesetzt bei der die Gewebe während des Tauchganges Stickstoff abgebe, so dass Du nicht über bestimmte Grenzen kommst wodurch die Tauchzeit verlängert werden kann.

Während des IAHD Specialty Kurses „Multi-Level-Tieftaucher“ lernst Du wie man sicher auf einer Tiefe von 20 bis 40 Metern taucht. Darüber hinaus lernst Du wie Du die Tauchzeit in größeren Tiefen ohne Deko-Stopp sicher verlängern kannst. Nach Abschluss des Kurses erhältst Du das IAHD Brevet „Multi-Level-Tieftaucher“.

Der IAHD Kurs "Multi-Level-Tieftaucher" besteht aus verschiedenen Elementen:

Foto IAHD MLDTheoretische Kenntnisse:
In diesem Teil lernst Du welche Auswirkungen größere Tiefen auf den Körper haben. Wir besprechen eingehend die Sättigung und das entsättigen von Geweben. Darüber hinaus lernst Du wie Du einen Tieftauchgang ohne Deko-Stopp verlängern kannst.

Praktische Fähigkeiten:
In diesem Teil gehst Du zusammen mit den Tauchinstruktor in ein Tauchgewässer, um dort das gelernte umzusetzen. Du wirst dabei die gelernten Techniken umsetzen, um einen sicheren Multi-Level-Tieftauchgang zu machen.

Anforderungen:
• IAHD-Brevet „Selbstständiger Taucher (Diver Level2) oder Equivalent;
• Minimum Alter 15 Jahre;
• Belegbares Schwimmvermögen;
• Tauchmedizinische Untersuchung (Nicht älter wie 1 Jahr);
• Unterzeichnete Einverständniserklärung;

Dive & Training centres: