Die IAHD Tauchkurse unterscheiden sich in der Basis nicht von den normalen Tauchausbildungen. Dadurch, dass die Kursteilnehmer Beschränkungen hat, muss der IAHD Tauchlehrer seine oder ihre Techniken anpassen, um den Kursteilnehmer so viel Selbstständigkeit wie möglich zu gewähren und die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten zu vermitteln.

Während der IAHD Tauchlehrer Ausbildung werden diese erweiterten Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt. Darüber hinaus geben wir einen Einblick in das Leben mit einer Behinderung, um so zu sehen welche Herausforderungen der Kursteilnehmer hat. Während dieser Ausbildung lernst Du die verschiedenen Formen der körperlichen und geistigen Behinderung kennen und welche speziellen Dinge bei welcher Behinderung berücksichtigt werden müssen. Dazu gehört natürlich auch, wie Du die Inhalte in einem IAHD Lehrgang integrierst und wie die IAHD Brevetierungsprozedere sind.

Der IAHD hat auch spezielle Cross Over Lehrgänge für Tauchprofessionells. Hierdurch können Diveguides, Assistenten und Instruktoren von anerkannten Tauchorganisation ihr IAHD Brevet machen, um Taucher mit Behinderung zu begleiten oder auszubilden.

Training centres: