Die Grund Tauchkurse der IAHD sind für Frauen und Männer mit Behinderung entwickelt worden, die noch keine Erfahrung mit dieser Unterwasserwelt haben. Jeder Kurs ist exakt angepasst an das Wissensniveau und den körperlichen Möglichkeiten des Kursteilnehmers.

In den verschiedenen theoretischen Lektionen wird unter anderem erzählt wie das Tauchequipment funktioniert und wie sich der Körper der Umgebung unter Wasser anpasst. Durch den eventuellen Gebrauch des sogenannten D-Learning Systems kannst Du wann immer Du willst selbstständig lernen, 7 Tage in der Woche und 24 Stunden per Tag. Durch den direkten Kontakt mit Deinem IAHD-Instrukteur, kannst Du direkt Fragen stellen und brauchst nicht auf die nächste Theoriestunde warten oder extra zur Tauchschule.

Während der praktischen übungen gehst Du gemeinsam mit Deinem IAHD-Instrukteur ins Wasser. Dort lernst Du wie man das Tauchequipment richtig nutzt, wie man Probleme löst bzw. erst gar nicht auftreten lässt und Du erfährst die Freiheit der Gewichtslosigkeit und Du genießt die atemberaubende Unterwasserwelt.

Für die Grund Tauchkurse der IAHD gilt das sogenannte 'Partner-Niveau'-System. Während der Ausbildung wird festgelegt was der Kursteilnehmer selbstständig kann und was nicht. Aufgrund dessen wird festgelegt wie viele Begleittaucher der Kursteilnehmer benötigt und welchen Level die Begleittaucher benötigen. Durch dieses System ist kann jeder Taucher mit Behinderung ein international anerkanntes Brevet erhalten und sicher tauchen.

Dive & Training centres: